Antibakterielle Displayschutzfolien

Antibakterielle Displayschutzfolien

Bakterien die sich auf dem Display befinden, werden dank der antibakteriellen Technologie in der Oberfläche der Displayschutzfolien beseitigt.

Smartphones und andere mobile Geräte etablieren sich als feste Begleiter im Alltag. Stets griffbereit informieren sie über Neuigkeiten, ermöglichen sprach- und textgebundene Kommunikation und bieten eine abwechslungsreiche Unterhaltung durch ihre Vielzahl an unterschiedlichen Apps. Dementsprechend steigt die Nutzungszeit kontinuierlich an.
Diese intensive Nutzung der Geräte führt zu einer höheren Wahrscheinlichkeit für Gebrauchsspuren. Außerdem gelangen durch die Touch-Funktion Bakterien, Keime und Krankheitserreger auf das Gerät.

Die steigende Nutzung von mobilen Endgeräten erhöht die Anzahl der Bakterien auf den Gerätedisplays und so stellen mobile Geräte oft eine Quelle für bakterielle Infektionen dar. Die Geräte sehen auf der ersten Blick zwar sauber aus, doch es werden täglich neue Keime auf das Display übertragen. Somit befinden sich auf vielen Displays mehr Bakterien als auf einer durchschnittlichen Toilettenbrille. Über die Hände oder den direkten Kontakt des Gerätes mit der Haut können diese Bakterien in Gesicht, Mund oder Nase übertragen werden.

Antibakterielle Displayschutzfolien töten diese Keime auf dem Gerätedisplay ab. Dadurch vereinen sie zwei wichtige Funktionen: Den Schutz des Bildschirms vor Kratzern und das Verhindern der Ausbreitung von Krankheitserregern. Damit bieten sie ihren Nutzern eine zusätzliche Sicherheit bei der Verwendung ihrer digitalen Geräte.